Auf einen Blick

Im laufenden Betrieb

Lasten- und Personenaufzug in der Wormser Pflegeeinrichtung AGAPLESION SOPHIENSTIFT mussten während des laufenden Betriebs der Einrichtung modernisiert werden. Eine Herausforderung für die Haushahn-Monteure, die nacheinander den designLine und lifeLine im fünfstöckigen Gebäude installierten.  

Projektbeschreibung

Für die Ältesten das Neueste

Der Blick in den offenen Schacht ist spannend: Viele Bewohner des AGAPLESION SOPHIENSTIFTS in Worms hatten die Arbeit der Monteure bei der Modernisierung der Aufzugsanlage interessiert verfolgt. Seit Weihnachten 2018 ist der neue Lastenaufzug designLine von Haushahn nun in Betrieb. Einen Monat später folgte der kleinere lifeLine Personenaufzug. Temperaturprobleme an der ölhydraulischen Anlage hatten die Modernisierung nötig gemacht.

Die Fahrtzahlen sind beträchtlich. Zur Mittagszeit kommen schon einmal 80 Fahrten zusammen. Schließlich geben sich 82 Bewohner, Pflegepersonal und Lieferanten in der Wormser Römerstraße täglich die Klinke in die Hand. Dauerstress für die Anlage und verschärfte Bedingungen für die Monteure. „Die Mitarbeiter von Haushahn haben nicht auf einer leeren Baustelle gearbeitet, sondern im laufenden Betrieb der Einrichtung montiert“, sagt Rainer Schmieder, Leitung Einkauf und Gebäudemanagement der HDV gemeinnützige GmbH in Darmstadt. Die Seniorenresidenz hat zwei von 24 Aufzugsanlagen an acht Standorten der gemeinnützigen HDV GmbH. Mehr als 1.000 Senioren mit unterschiedlichen Pflegestufen verbringen dort ihren Lebensabend. Die Bewohner des AGAPLESION SOPHIENSTIFTS in Worms verteilen sich auf fünf Etagen. „Ohne Aufzüge geht bei uns nichts“, bringt es Schmieder auf den Punkt.

Haushahn ist seit Jahren Wartungspartner 

Der Gebäudemanager kennt sich mit Haushahn aus: „Das Unternehmen ist seit 2015 an allen Standorten unser Wartungspartner“, sagt Schmieder. „In Worms wollten wir eine Anlage, die sich nicht aus verschiedenen Komponenten mehrerer Anbieter zusammensetzt, sondern bei der sämtliche Aufzüge aus einer Hand kommen.“ Die Entscheidung fiel für Haushahn. „Das Angebot passte auf Anhieb.“

Der Austausch der Aufzüge war dringend notwendig. Immer wieder gab es bei der alten Anlage Probleme mit der Hydraulik. Die Aufzüge hielten nicht mehr bündig auf den Etagen – nicht nur für Bewohner mit Rollator ein großes Ärgernis. Häufige Reparaturen belasteten das Budget. Erst der Austausch brachte eine Reihe von Verbesserungen: So bietet der kleinere Personenaufzug lifeLine einen von 800 mm auf 900 mm verbreiterten Einstieg – eine wichtige Voraussetzung, damit Bewohner, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, den Aufzug benutzen können. Am Boden erleichtern Übergangsbleche den Eintritt für Rollstuhlfahrer. So lassen sich auch Betten leichter transportieren. Für Sicherheit sorgt die Anbindung an die Brandmeldezentrale. Zusätzlich ist eine Schachtentrauchung mit einer Ansauganlage installiert. Umwelttechnisch befindet sich die modernisierte Anlage auf dem neuesten Stand. Der Stromverbrauch ist im Vergleich zu der 1992 installierten alten Anlage geringer. „Das hocheffiziente Antriebssystem des designLine benötigt zum Beispiel rund ein Drittel weniger Energie als vergleichbare Aufzüge“, sagt Torsten Lorenz, der Projektverantwortliche von Haushahn. Die Aufzüge sind außerdem leiser und produzieren weniger Abwärme.

Alles funktioniert reibungslos 

Die Anforderung an die Haushahn-Monteure zu Beginn der Arbeiten lautete, zügig und störungsfrei zu sanieren. „Das war nicht immer so einfach“, sagt Schmieder. „Einige Bewohner interessierten sich doch sehr für die Arbeiten.“ Die Bereiche mussten entsprechend sorgfältig abgesichert werden. Alles in allem aber liefen die nötigen Umbaumaßnahmen reibungslos, die vereinbarten Termine wurden eingehalten. Nach rund sechs Wochen klappten die Werkzeugkisten zu und seitdem funktionieren beide Aufzüge trotz Dauerbetrieb reibungslos. Auch in Zukunft will der Träger des AGAPLESION SOPHIENSTIFTS auf Haushahn setzen. „Wir haben auch in anderen Häusern Modernisierungsbedarf“, sagt Schmieder. „Die Kommunikation mit den Verantwortlichen funktioniert gut und bislang haben wir mit Haushahn nur gute Erfahrungen gemacht.“ 

Technische Details

Produkt
Haushahn lifeLine / Haushahn designLine

Traglast(en)
1600kg

Geschwindigkeit
1 m/s

Konfiguration
Standard

Ausstattung
Dekorlinie Cannes (lifeLine), Dekorlinie Navona (designLine) Ausstattung lifeLine: Seitenwände und Rückwand in Edelstahl gebürstet, Decke Edelstahl matt glasperlgestrahlt mit Spots, halbhoher Spiegel und Handlauf an der Rückwand, Kabinentableau Edelstahl

Ansprechpartner*in

Mitte

Bei Fragen zu dieser Referenz kontaktieren Sie bitte den zuständigen Ansprechpartner für die Region Mitte.

Torsten Lorenz
Vertrieb Modernisierung

Tel. +49 6131 - 9980 - 28

torsten.lorenz@haushahn.de