Auf einen Blick

Die Memminger Wohnungsbau eG hat sämtliche Personenaufzüge in ihren Gebäuden nachträglich mit der innovativen Hygienelösung UV CleanAir ausgerüstet. In Wohnhäusern, Ärztehäusern und Pflegestationen befreit das Kabinenluftreinigungssystem die Luft in den Aufzügen automatisch von gesundheitsschädlichen Keimen – ohne Chemie, mit UV-C-Strahlung.

Projektbeschreibung

Entspannter fahren dank gereinigter Luft im Aufzug

Mittagszeit ist Aufzugszeit in Ärztehäusern und Seniorenheimen: Grüppchen von Angestellten und Bewohnern fahren plaudernd gemeinsam zum Ausgang oder Speisesaal. Voll besetzte Aufzugskabinen? Nicht in Zeiten von Corona. Und auch nicht in den Gebäuden der Memminger Wohnungsbau eG. „In Wohnhäusern gehen die Mieter lieber zu Fuß, das sehen wir an den geringeren Serviceeinsätzen an Aufzügen“, sagt Kundendienstmeister Franz Reinprecht, der die Genossenschaft seit gut 20 Jahren betreut. „Genau das Gegenteil ist in den Anlagen von Heimen oder Ärztehäusern der Fall. Hier rücken wir häufiger aus, da die meisten nun einzeln oder zu zweit zum Mittagessen fahren und sich die Nutzungsfrequenz der Aufzüge deutlich erhöht hat.“

Komfort und Sicherheit trotz Corona

Längere Wartezeiten vor den Aufzügen? Einkäufe die Treppen hochschleppen? Der sichtbare Mehraufwand für Angestellte und Bewohner in den Heimen und Gesundheitseinrichtungen und der geringere Komfort besonders für ältere Mieter, die aus Sorge um ihre Gesundheit auf die Nutzung des Aufzugs verzichteten, veranlassten Hans-Peter Fischer, Geschäftsführer Memminger Wohnungsbau, zum Handeln. „Unsere Mieter sollen ihre Wohnungen gesund erreichen und bestmöglich geschützt die Aufzüge nutzen können.“ Schließlich gehe es darum, nachvollziehbaren Bedenken gegenüber virenbelasteter Aufzugsluft eine wirksame Lösung entgegenzusetzen. „Dass UV-C-Strahlung in Desinfektionssystemen gegen gesundheitsgefährdende Aerosole wirkt, war uns bekannt. Die Lösung UV CleanAir hat uns aus mehreren Gründen überzeugt: Sie ist von der SGS Schweiz zertifiziert, in Fremdfabrikaten nachrüstbar und unser langjähriger Geschäftspartner Haushahn hat sehr schnell auf unsere Anfrage reagiert und ein wirtschaftlich attraktives Angebot geliefert.“

Kurze Montagezeit unter Pandemiebedingungen

Seit Februar 2021 fahren die 64 Personenaufzüge in den Gebäuden der Memminger Wohnungsbau mit den dezenten Geräten an der Kabinenwand direkt unterhalb der Decke. Die UV-C-Quelle ist fest verbaut und zur Kabine komplett abgeschirmt. Von der laufenden Desinfektion merken die Passagiere daher nichts außer einem leisen Summen, ähnlich einem herkömmlichen Lüftungssystem. „Die UV CleanAir-Geräte lassen sich auch in Aufzügen anderer Hersteller problemlos und schnell installieren“, berichtet Reinprecht, der das Projekt seitens Haushahn geleitet hat.

Die Montage in allen Kabinen schlossen vier Techniker innerhalb von nur zwei Wochen ab. Rücksichtnahme und Termintreue bei engen Zeitfenstern waren besonders in Einrichtungen für betreutes Wohnen und Seniorenheimen nötig, um die geltenden Coronabestimmungen zu jeder Zeit einzuhalten. „Wir haben mit Haushahn für fast alle Anlagen Wartungsverträge abgeschlossen, haben bereits zahlreiche Modernisierungen durchgeführt und planen weitere Vorhaben“, erklärt Tobias Hatzelmann, stellvertretender Werkstattleiter im Regiebetrieb bei der Memminger Wohnungsbau. „Dieses Projekt ist ein weiterer Beleg für die jahrelange, sehr gute Zusammenarbeit und den guten Draht zu unserem Ansprechpartner.“

Technische Details

Produkt
Haushahn UV CleanAir

Besonderheiten
Installation in Aufzügen verschiedenster Hersteller und Typen. Keine anschließende Abnahme durch eine zugelassene Überwachungsstelle (ZÜS) erforderlich.

Ansprechpartner*in

Süd

Bei Fragen zu dieser Referenz kontaktieren Sie bitte den zuständigen Ansprechpartner für die Region Süd.

Franz Reinprecht
Kundendienstmeister

Tel. +49 821 74822213

franz.reinprecht@haushahn.de