Auf einen Blick

Schnell und mit Stil

Nur zweieinhalb Wochen benötigten die Monteure, um während der Sanierung des altehrwürdigen Quellenhofs zum modernen „Luxstay“ Hotel im hessischen Karben den lifeLine von Haushahn einzubauen. Seitdem ist der Aufzug im 19-Zimmer-Hotel ein wichtiges Stilelement.

Projektbeschreibung

Der Aufzug als Visitenkarte

Birgit und Kay-Hendrik Eichler verbrachten viele Wochen im Hotel – wohlgemerkt, im eigenen. Denn das Unternehmerehepaar aus Frankfurt wollte ganz nah dran sein bei der Sanierung des Hotels Quellenhof zum „Luxstay Karben“ – und jeden Raum aus der Perspektive des Gastes erleben. Etage für Etage, Zimmer für Zimmer ließen die Eichlers umbauen und modernisieren.

Neu im Betrieb ist seit November 2018 auch der Aufzug: ein lifeLine von Haushahn. Die Tage als Testgäste sind mittlerweile vorüber, die Arbeiten im ehemaligen Quellenhof abgeschlossen. Die vier Etagen mit ihren 19 Zimmern entsprechen nun dem modernen Stil der kleinen, aber feinen Hotelkette der Eichlers –„Luxstay“ –, deren Häuser außerdem noch in Friedberg, Bad Nauheim und in der Nähe von Berlin zu finden sind. Schwarze Holzverkleidungen, dunkelbraunes Parkett, Couches und Stehlampen dominieren heute die neue Hotellobby in Karben.

Auch an der Hotelfassade, den Fenstern und der Außenanlage wurde Hand angelegt. Die schallisolierten Zimmer mit Parkettboden wirken nun hell und einladend. „Wir wollen unseren Gästen ein Zuhause weg von Zuhause bieten“, betont Kay-Hendrik Eichler, der das 1,3 ha große Areal in Karben samt Hotel, dem angrenzenden Tennisplatz und der Tennishalle 2013 erwarb. Etwa eine Million Euro hat das Ehepaar seitdem in die Sanierung und den Umbau des Hotels investiert.

Der Check-in ist rund um die Uhr möglich. Über ein Terminal im Eingangsbereich lässt sich das zuvor reservierte Zimmer bezahlen. Die anschließend ausgeworfene Chipkarte dient als Schlüssel. „Für uns stehen Qualität, das funktionale Raumkonzept, Design, Kosteneffizienz und Großstadtnähe im Fokus“, sagt Eichler.

Schnelle und reibungslose Montage

Der 1987 installierte Aufzug genügte diesen Ansprüchen nicht mehr ganz. Im Zuge der Modernisierung entschieden sich die Eichlers stattdessen für den lifeLine von Haushahn. Angepasst an die übrige Inneneinrichtung des Hotels, dominiert nun auch hier dunkles Holz. Die Kabinendecke sowie die Kabinen- und Schachttüren sind aus Edelstahl. „Der Aufzug ist eine Visitenkarte des Hotels“, bemerkt Birgit Eichler nicht ohne Stolz. „Hier schauen die Gäste genauer hin.“ Die komplette Montage des neuen Aufzugs erledigten die Haushahn-Monteure in nur zweieinhalb Wochen. Pünktlich zur Eröffnung war der Aufzug betriebsbereit. Haushahn kümmert sich auch um den Service. „Wir schätzen das Gesamtpaket“, erklären die Eichlers. „Die Monteure haben sehr gut gearbeitet. Am liebsten hätten wir sie gleich abgeworben.“

Boardinghouse in Planung

Künftig dürfte auf die Haushahn-Techniker in Karben noch mehr Arbeit zukommen. Denn die Eichlers wollen vergrößern. Anstelle der Tennishalle plant Eichler ein zusätzliches Gästehaus zu bauen. Dort sollen weitere 50 Zimmer zur Verfügung stehen. Dabei denken die Eichlers an Firmen, die über längere Zeit Mitarbeiter für bestimmte Projekte in andere Städte entsenden und für diese Zeit eine Unterkunft suchen. Bereits seit 2014 betreibt Eichler ein derartiges Haus an der Schulstraße in Friedberg. „Für das neue Projekt in Karben werden wir sicher einen weiteren Haushahn-Aufzug benötigen“, sagen die Eichlers.

Technische Details

Produkt
Haushahn lifeLine

Traglast(en)
800kg

Geschwindigkeit
1 m/s

Konfiguration
Standard

Ausstattung
Holzlaminat dunkelbraun, Decke: Edelstahl matt glasperlgestrahlt, Kabinentür: Edelstahl gebürstet, Kabinenboden: Kunststein Granit Sand, Beleuchtung: Line

Besonderheiten
Spiegel halbe Höhe an der Rückwand

Ansprechpartner*in

Mitte

Bei Fragen zu dieser Referenz kontaktieren Sie bitte den zuständigen Ansprechpartner für die Region Mitte.

Torsten Lorenz
Vertrieb Modernisierung

Tel. +49 6131 - 9980 - 28

torsten.lorenz@haushahn.de